Das ABC Tagungs- und Bildungshaus Nehmen Sie Kontakt zu uns auf! 04775 - 529.

Logo ABC Huell

Anne Frank – zwischen gestern und morgen

Anne Frank wäre dieses Jahr 80 Jahre alt geworden… Am 28. Oktober eröffnete im KunstRaum Hüll die Ausstellung „Anne Frank – eine Geschichte für heute“. Wir waren sehr erfreut über den großen Andrang. Fast hundert Besucherinnen und Besucher kamen am Mittwoch Abend nach Hüll, um einen ersten Blick in die Ausstellung zu werfen.

Zur Eröffnung wurde auch der Film „Wege nach Horneburg“ gezeigt, der einen Fokus darauf wirft, welche Auswirkungen die Shoa und das Prinzip Vernichtung durch Arbeit in der eigenen Region gespielt hat. Die Filmemacher_innen Angelika Achinger und Christian Giradet waren dabei und haben über ihre Motive zu den Dreharbeiten und die Arbeit mit Schüler_innen bei den Dreharbeiten gesprochen.

Die vom Anne-Frank-Zentrum Berlin erstellte Ausstellung ist Teil unsere Projektes „Zwischen gestern und morgen“, in dem Schüler_innen angeregt werden sollen, sich kritisch mit der Geschichte auseinander zu setzen und davon ausgehend einen Blick auf aktuelle Fälle von Antisemitismus, Rassismus und Ausgrenzung zu werfen. „Was können wir aus der Geschichte lernen? Und wie stellen wir uns unsere Zukunft vor?“, sind Fragen, die hier im Mittelpunkt stehen sollen.

annefrankausstellungVom 29. Oktober bis 20. November bieten wir nach Terminvereinbarung begleitete Ausstellungsbesuche und Kurzworkshops für Schulklassen und andere Jugendgruppen an (für einen Vormittag oder einen ganzen Tag).

Das besondere an diesen begleiteten Ausstellungsbesuchen ist, dass die Schüler_innen von anderen Schüler_innen durch die Ausstellung geführt worden. Diese sind bei einem Workshop im ABC von Teamer_innen des Anne-Frank-Zentrums Berlin dazu ausgebildet worden. In diesem während des Seminars von Jugendlichen aus der Osteschule in Hemmoor gedrehten Film schildern sie ihre Motive:

Begleiter_innen-Training zur Anne-Frank-Ausstellung in Hüll from ABC Bildungs- und Tagungszentrum on Vimeo.

Außerdem gibt es die Möglichkeit, in dreitägigen Medienseminaren das Thema zu vertiefen und von Filme, Texte oder Webseiten zu gestalten, die sich engagiert für eine diskriminierungsfreie Gesellschaft einsetzen.

Weitere Informationen über dieses Projekt hier.

Categorized: Allgemein , Bildungsarbeit , Vergangene Seminare (Archiv)