Das ABC Tagungs- und Bildungshaus Nehmen Sie Kontakt zu uns auf! 04775 - 529.

Logo ABC Huell

It’s (not) a Trick. Animationsfilm und politischer Aktivismus (26.-28.04.2010)

Dieses Seminar soll politisch engagierten und/oder interessierten jungen Menschen die Möglichkeit geben, sich kreativ mit ihren Ideen, Themen, Visionen und Forderungen auseinander zu setzen. Das Produzieren von und die Diskussion über Trickfilme soll dabei als Methode dazu dienen, sich mit aktuellen politischen Debatten auseinander zu setzen und dabei das Medium Animationsfilm als politisches Ausdrucksmittel einzusetzen.

Bild von: levork (http://www.flickr.com/photos/levork)

Bild von: levork (http://www.flickr.com/photos/levork)

Nach einer Vermittlung und Diskussion von verschiedenen Formen von Animationsfilm (Zeichentrick, figurale StopMotion, BrickFilm, Papier-Animation, Machinima) setzt sich das Seminar mit der Geschichte des Animationsfilms auseinander. Dabei wird ein Bogen vom Auftritt Donald Ducks in amerikanischen Anti-Nazi-Filmen der 1940er Jahren über subtile subversive Elemente des Zeichentricks in Mainstreamprodukten wie Southpark und Simpsons bis hin zu aktuellen Do-It-Yourself-Projekten gezogen.

Daran anschließend werden praktische Übungen (Brainstorming, Storyboard, StopMotion-Techniken, Software-Einführungen) dazu genutzt, um Werkzeuge zu erlernen, einen eigenen Film zu produzieren. Die entstehenden Medienprodukte können etwa Kurzfilme, Trailer, Mobilisierungsvideos oder kreative, animierte Debattenbeiträge seien. Eines von vielen praktischen Beispielen, was für ein Film in einem solchen Workshop entstehen kann, könnt ihr euch auf unserer Vimeo-Seite ansehen.

Anmeldungen können mit dem Anmeldeformular unten auf dieser Webseite erfolgen.

Leitung: Henning Wötzel-Herber

Termin: 26.-28.04.2010
Teilnahmebeitrag: 45,-€ inkl. Unterkunft und Vollverpflegung

Categorized: Allgemein , Bildungsarbeit , Vergangene Seminare (Archiv)