Das ABC Tagungs- und Bildungshaus Nehmen Sie Kontakt zu uns auf! 04775 - 529.

Logo ABC Huell

Medien ohne Grenzen (27.04.-01.05.2012)

Video, Web und Medienmacht

Wie kann schnell und professionell, aber auch mit den einfachsten Mitteln Film genutzt werden, um eigene Ideen umzusetzen? Ihr wollt Demonstrationen oder Veranstaltungen dokumentieren, die eigene politische Meinung oder Perspektive sichtbar machen oder kreative und witzige Clips drehen?

Jugendliche ohne Grenzen (JOG) und das ABC Bildungs- und Tagungszentrum e.V laden vom 27.04. (nachmittags) bis 01.05. zum Videoseminar der Reihe «Medien ohne Grenzen» ein.

Inhaltliche Schwerpunkt ist die Rolle der Medien in der Demokratie, die Macht der Medien und wie diese selbst genutzt werden können. Es gibt dabei Zeit für Diskussionsrunden, Arbeit in Kleingruppen und Exkursionen (z.B.: Interviews mit Medienaktivist_innen) oder die kreative Arbeit an eigenen Filmen und Blogs, um die Semianrthemen zu vertiefen.

Der dritte Teil unserer Seminarreihe wird in zwei Gruppen geteilt, dabei beschäftigt sich die erste Gruppe mit dem Aspekt Filmen während die zweite Gruppe intensiv an der Internetpräsens der Initiative „Jugendliche ohne Grenzen“ arbeitet.

Hiermit laden wir alle interessierten ein. Du brauchst nur Interesse und Spaß an der Arbeit mit Medien und Seminarthemen mitbringen. Residenzpflicht soll kein Grund zur Nicht-Teilnahme sein! Bei eurem Antrag auf Befreiung der Residenzpflicht unterstützen wir euch selbstversdändlich. Das Seminar ist für euch kostenlos.
Wir freuen uns schon auf eine spannende Woche mit euch.

Freitag, 27.04. (16:30 Uhr) – Dienstag, 01.05.2012
Teilnahme kostenlos!
Anmeldung bis 13.04.
Leitung: Sara Pfau, Henning Wötzel-Herber + N.N.
Teilnehmendenzahl: max. 20 Personen

Hintergrund des Seminars:

JOG ist ein 2005 gegründeter bundesweiter Zusammenschluss von jugendlichen Flüchtlingen. Die Arbeit folgt dem Grundsatz, dass Betroffene eine eigene Stimme haben. Ein solidarisches Netzwerk hilft den Jugendlichen, sich eigenständig für ihre Belange einzusetzen und stellt eine Infrastruktur her, in der die Jugendlichen sich organisieren können. Dazu wird auch das Internet als Kommunikationsmedium genutzt.
Im Sommer 2007 ging der jogspace online. Inspiriert von der iranischen Blogging-Scene entstand eine Plattform, auf der aus der Perspektive junger Flüchtlinge Gedanken, Meinungen und Realitäten widerspiegelt werden. Heute besteht der jogspace aus 25 individuellen, 6 regionalen Blogs, einem planet (welcher alle Neuigkeiten im jogspace aktuell zeigt) und einer Netzwerk-Seite (www.jogspace.net).

Categorized: Allgemein , Bildungsarbeit , Vergangene Seminare (Archiv)