„Wie woll(t)en wir leben? – Erlebte Geschichte(n) teilen und voneinander lernen“ (30.6.-2.7. und 4.-6.8.2017)

„Wie woll(t)en wir leben? – Erlebte Geschichte(n) teilen und voneinander lernen“ (30.6.-2.7. und 4.-6.8.2017)

Welche Ideen für ein gutes Leben vereinen und trennen Enkelkinder- und Großelterngeneration heute?
Wie weit weg sind die Jugendträume der Großeltern von denen der Enkelkinder? Welche Wünsche und Gedanken beschäftigen die Generation der Großeltern heute? Während die Welt der einen sich entschleunigt, nehmen die anderen Fahrt auf. Die Generationen und ihre Lebenswelten entfernen sich mit den Jahren voneinander. Die häufig enge Verbundenheit der Kinderjahre zu den Großeltern verliert an geteilter Zeit, viele Geschichten und Gedanken bleiben unerzählt. Waren es die gleichen Visionen, die erst Großeltern und später deren Kinder angetrieben haben und nun die Enkelkinder beschäftigen?

An zwei Workshop-Wochenenden erhalten Enkel- und Großelterngeneration den Raum, Geschichten zu teilen und in unterschiedlichsten Formaten aufzuzeichnen. Neben kleineren Austausch- und Lerneinheiten zum Thema Geschichtenerzählen, gibt es die Möglichkeit Geschichten in Tonaufnahmen, Podcasts* und illustrierte Comics umzusetzen. Wir möchten gerne den Raum bieten, voneinander zu lernen, Episoden aus dem eigenen Leben in Geschichten zu verpacken, aber auch zuzuhören, Erfahrungen auszutauschen und mit Hilfe kleinerer und größerer technischer Kniffe und Hilfsmittel weiterzugeben. (*Podcast = Mediendatei (Audio oder Video), die über das Internet abonniert werden kann)

Wir werden viel Zeit in Zweiergruppen verbringen und uns gemeinsam in einen intensiven Austausch begeben über Themen, die alle Seminarteilnehmenden gemeinsam auswählen und gestalten.
Der Seminarort bietet sich auch sehr dafür an, beim Lagerfeuer, einem gemeinsamen Grillen und/oder Spaziergängen ins Plaudern zu kommen.

„Wir“, das sind Ute Tschirner (30) und Maria Schmidt (30), Enkelinnen, interessiert an Geschichten, Lebensperspektiven und Ideen für das gute Leben.

Zielgruppe: ca. 16 Menschen zwischen ungefähr 18-30 und 60-80 Jahren; gerne Enkelkinder mit einem Teil ihrer Großeltern; am besten aus dem Großraum Hamburg und Niedersachsen
Termine: 30.6.-2.7. und 4.-6.8.; jeweils Freitag Nachmittag bis Sonntag 17 Uhr; bitte möglichst für beide Termine zusagen
Ort: ABC Bildungs- und Tagungszentrum e.V. | Bauernreihe 1 | 21706 Drochtersen-Hüll
Übernachtung: in altem, restauriertem Bauernhaus in 2-4 Bettzimmern; nach Rücksprache auch Einzelzimmer möglich
Verpflegung: Frühstück/Mittag/Kaffee und Kuchen/Abendessen. Nach Wunsch vegetarisch oder vegan; bei Allergien bitte rechtzeitig Bescheid geben
Kosten: 60-150€ nach Selbsteinschätzung für beide Wochenenden, inklusive Übernachtung, Vollverpflegung und Seminarmaterialien. Solltet ihr den Teilnahmebeitrag nicht aufbringen können, bitte melden – wir finden eine Lösung.
Anreise: selbstorganisiert; eine Abholung am Bahnhof Himmelpforten (HVV-Gesamtbereich) in Kleingruppen kann organisiert werden
Anmeldung: über unser Online-Formular (s.u.), bei Bedarf ggf. auch telefonisch

Inhaltliche Informationen auf Anfrage an ute.tschirner@posteo.de, 0176 410 377 63. Wenn ihr selbst Illustrator*innen und Audio-Expert*innen seid oder besondere Erfahrungen im Geschichten-Erzählen habt, gebt das gerne bei der Anmeldung mit an, wir freuen uns über gemeinsame Workshop-Arbeit.

Ansprechpartnerin für organisatorische Fragen:
Birte Frische, bf@abc-huell.de, 0151/20187528

Women* Only 2017 (17.-21.4.2017)

Women* Only 2017 (17.-21.4.2017)

Workshop für Frauen* mit und ohne Migrations- und Fluchterfahrung

Gemeinsam diskutieren, sich ausprobieren, miteinander lernen und entdecken 

*english below*

In diesem Workshop sind ausschließlich Mädchen und Frauen unter sich. Ihr könnt die Möglichkeit nutzen, euch kreativ auszutauschen und euch mit eurer eigenen Situation und der von Mädchen* und Frauen* generell auseinanderzusetzen. Wir bieten euch verschiedene Schwerpunkte an, in denen ihr euch ausprobieren könnt:

  • Texte, Foto, Audio und Video: ob Hörspiele, Comics, Gedichte, Fotosessions oder kurze Filme – alles ist möglich.
  • Theater spielen: wir machen verschiedene Übungen, um das Schauspielen kennenzulernen und erarbeiten dann kurze Szenen zu euren Themen.
  • Selbstbehauptung und Thaiboxen: von Stimme einsetzen und Grenzen klar machen bis hin zu Grundtechniken des Thaiboxens: Schläge, Tritte, Partnerinnenübungen und z.B. Handgelenks-Befreiungstechniken. Hier kann gespürt werden, dass jede Teilnehmerin Kraft hat und schlagen und treten kann.

…außerdem bleibt auch viel Zeit für Diskussionen, Spaß und Freizeit. Alles kann, nichts muss. Die Woche ist eine Möglichkeit, mal rauszukommen aus dem Stress des Alltags und aus der Stadt. Es ist ein entspannter Workshop mit Vollverpflegung, wo ihr verschiedene Angebote ausprobieren könnt.

Die Veranstaltung richtet sich an alle Mädchen* und Frauen* ab 16 Jahren, unabhängig von deutschen Sprachkenntnissen. Du kannst teilnehmen, egal ob du erst ein paar Monate in Deutschland bist und keine Deutschkenntnisse hast, ob du schon länger in Deutschland lebst oder hier geboren bist.

Es gibt während der Workshopzeiten eine Kinderbetreuung für Kinder bis 12 Jahre. Wenn du Kinder mitbringst, schreib bitte in die Anmeldung (unter “Anmerkungen”) wie alt das Kind ist und ob Mädchen oder Junge.

Leitung: Andrea Keller (arbeitet als Redakteurin, Pädagogin und Regisseurin – schreibt Texte, leitet Workshops und inszeniert Theater)
Urte Bliesemann (Jugendbildungsreferentin im Internationalen Bildungszentrum dock europe e.V. in Hamburg, Schwerpunkt: politische Jugendbildung, Methoden der Sprachanimation)
Christina Heitfeld (Theaterpädagogin)
Imke Bartmann (Trainerin bei Sidekick e.V.)

Teilnahmebeitrag: 10 bis 120 Euro nach Selbsteinschätzung, inkl. Unterkunft und Vollverpflegung. Kannst du den Teilnahmebeitrag nicht aufbringen, aber willst gerne teilnehmen, sag uns bitte Bescheid!

Anmeldung unter diesem Link.

Ort: ABC Bildungs- und Tagungszentrum, Bauernreihe 1, 21706 Drochtersen-Hüll

Zeiten: 

  • Beginn 13.30h am Montag 17.4.2017
  • Ende 12.30h am Freitag 21.4.2017

Wir organisieren Shuttles zwischen Himmelpforten (letzte Station im HVV-Gesamtbereich) und Hüll am Montag und Freitag.

Fragen? Wende dich an Hanna von Behr: hvb@hueller-medienwerkstatt.de, Telefon 0176 30122409

Women Only ist eine Kooperationsveranstaltung des ABCs mit der Hüller Medienwerkstatt.

 


Women* only 2017 (17th – 21st of April 2017)

Workshop for women* who have and who have not experienced migration or flight.

Talk with each other, experience yourself, learn together and discover.

In this workshop, only girls and women will participate. You can use the opportunity to exchange ideas creatively and get in touch with your own situation and with those of girls and women in general. We offer different focuses to deal with:

  • Texts, photo, audio and video: whether you are interested in radio plays, comics, poems, photosessions or short films – everything is possible.
  • Playing theater: we do different exercises to get to know acting and then elaborate short scenes based on your ideas.
  • Self-assertion / self defense and thaiboxing: using your voice, making boundaries clear, learning basic techniques of thaiboxing: punches, kicks, partner exercises and for example simple wrist release techniques. You can experience that each person has strength and is able to beat and kick.

… there is also plenty of time for discussions, fun and leisure time. Everything is possible, nothing is a must. The week is an opportunity to get out of the stressful everyday life and get out of the city. It is a unconstrained workshop with all meals included, where you can try out different things.

The event addresses all girls and women aged 16 and over, regardless of your German language skills. You can participate, no matter if you have spent only a few months in Germany and do not know German, if you have been living in Germany for a long time or if you were born here.

Childcare is provided during the workshop hours for children up to 12 years. If you bring your children, please fill in on the application form (under „notes“) the age of the child and whether it’s a girl or a boy.

Team: Andrea Keller (Works as Editor, Educator and Director – she writes, runs workshops and arranges theatrical productions)
Urte Bliesemann (Trainer at the international educational center dock europe e.V. in Hamburg, main tasks: political education, methods of language animation)
Christina Heitfeld (Theatre Pedagogue)
Imke Bartmann (Trainer at Sidekick e.V.)

Participation fee: 10 to 120 Euro according to self-judgement, including accommodation and full board. If you like to participate but can not afford the participation fee, please let us know.

Registration via this link

Location: ABC Bildung- und Tagungszentrum, Bauernreihe 1, 21706 Drochtersen-Hüll

Schedule:

  • Beginning 13.30h on Monday 17.4.2017
  • End 12.30h on Friday 21.4.2017

We organize shuttles in between Himmelpforten (last stop in the HVV fare zone) and Hüll on Monday and Friday.

Questions? Contact Hanna von Behr: hvb@hueller-medienwerkstatt.de, phone 0176 30122409

Women Only is an event of ABCs in cooperation with the Hüller Medienwerkstatt.

Wieder in Hüll: das BarCamp politische Bildung (11.-13.05.2017)

Wieder in Hüll: das BarCamp politische Bildung (11.-13.05.2017)

Flyer vom BarCamp politische Bildung 2017
Das BarCamp politische Bildung findet 2017 zum sechsten Mal statt. Dieses Jahr wird diese Veranstaltung der Projektgruppe Demokratie und digitale Medien wieder in Hüll statt finden: vom 11.-13. Mai, zur besten Frühlingszeit. Das #bcpb17 ist die Gelegenheit für Vernetzung, Austausch, Weiterbildung für hauptamtliche, freiberufliche und ehrenamtliche politische Bildner_innen und Multiplikator_innen. Weitere Infos unter bcpb.de Anmeldung sofort möglich.

Teilnahmebeitrag: 40 € (25€ ermäßigt), Einzel-/Doppelzimmeraufschläge auf Nachfrage.

Warum heißt das Spaghettihaus eigentlich Spaghettihaus?

Warum heißt das Spaghettihaus eigentlich Spaghettihaus?

erde_aniDie dienstjüngeren Mitarbeiter_innen des ABCs versuchten sich bislang recht vergeblich, den Neubau auf unserem Campus schleichend in „Medienhaus“ umzubenennen. Der Name Spaghettihaus blieb kleben, wie zu lange gekochte Pasta an den Küchenfliesen.

Namenspatron für das „Multimediazentrum Sp@ghetti“ war ein Gästebucheintrag in dem ein Gast schrieb „das tollste an euch sind die Spaghetti um Mitternacht“. Der Projektantrag zur Förderung des Hauses entstand in den Nachwehen der 1990er Jahre, in denen es total cool war, das „@“ in irgendwelche Worten unterzubringen. (Darüber, dass das Haus also eigentlich „Spättghetti“-Haus heißen müsste sehen wir mit vierzehn Jahren Abstand mal hinweg.)

Screenshot historische Spaghetti-Webseite.

Im Oktober 2003 wurde das Haus errichtet, um die bereits begonnene Medienarbeit des ABCs zu stärken. In Form eines „Multimediahauses“ auf dem neuesten Stand: digitale Videoschnittplätze mit Röhrenmonitoren, Dunkelkammer für Analogfotografie und Doppelkanal-ISDN für High-Speed-Internet mit 128kbit/s (Vergleich 2017: 50.000.000).

Ermöglicht wurde das „Sp@ghetti-Haus“ dank Förderung von Stiftung Deutsche Jugendmarke und Unterstützung durch das Land Niedersachsen, die Gemeinde Drochtersen, die Lottostiftung, das Amt für Agrarstruktur, den Paritätischen Jugendwerk Niedersachsen, HP und den Lionsclub.

Erstmals nach acht Jahren wieder von „000“ auf „755“ gestellt: die ehemalige Webseite www.spaghetti-huell.de

Daten-Archäologie … So sah 2003 die Webseite www.spaghetti-huell.de aus … Zum ersten Mal seit acht Jahren wieder von 000 auf 755 gestellt.
Daten-Archäologie … So sah 2003 die Webseite www.spaghetti-huell.de aus … Zum ersten Mal seit acht Jahren wieder von 000 auf 755 gestellt.

Wir, und das Netz haben sich gewandelt. Als Bildungszentrum, welches sich in Seminaren und Workshops intensiv mit den Möglichkeiten von Internet und Social Media beschäftigt, sind wir natürlich auch selbst dort präsent. Wir laden Euch und Sie ein, unsere Neuigkeiten, Filme, Fotos usw. dort zu verfolgen!

Hier ein Überblick über verschiedene Dienste, die wir vom ABC entweder aktiv selbst nutzen, oder auf denen man uns bewerten kann:

[toggle title=“Social Network Facebook“]

Facebook ist das weltweit bekannteste Social Network und für uns ein gutes Medium, um am ABC Interessierte auf dem Laufenden zu halten. Wir sind dort mit mehreren Seiten präsent:

Alles rund ums ABC

Projekt Netz-B

JugendPolitCamp

[/toggle]

[toggle title=“Kurznachrichtendienst Twitter“]

Twitter ist ein Microblogging-Dienst, d.h. dort kann man Kurznachrichten mit maximal 140 Zeichen verschicken. Diese sind öffentlich sichtbar, andere Twitter-Nutzer, die sich für diese Tweets interessieren und sie verfolgen, können den Beiträgen „followen“. Über Twitter informieren wir ebenso wie über Facebook unsere Neuigkeiten in Form von Kurznachrichten:

Alles rund ums ABC

Projekt Netz-B

JugendPolitCamp

[/toggle]

[toggle title=“Videoportal Vimeo“]

Vimeo ist ein Videoportal, auf dem wir alle unsere in den Seminaren und Workhops entstanden Videos hochladen. Hier kann man sich also einen Eindruck darüber verschaffen, welche Werke bei uns im ABC entstehen:

Vimeo

[/toggle]

[toggle title=“Fotoportal Flickr“]

Flickr ist ein Fotoportal, auf dem man nicht nur Fotos anschauen, sondern diese auch kommentieren kann. Wir haben dort eine Sammlung mit Bildern vom ABC angelegt:

Impressionen aus dem ABC

Projekt Netz-B

[/toggle]

[toggle title=“Bewertungscommunity Yelp“]

Auf Yelp können NutzerInnen Bewertungen zu verschiedenesten Orten abgeben, sei es Restaurants, Kinos, Hotels, Autowerkstätten oder eben dem ABC. Auch Sie und Ihr könnt dort gerne eine Bewertung nach dem Besuch im ABC hinterlassen:

Yelp

[/toggle]

[toggle title=“standortbezogenes Soziales Netzwerk Foursquare“]

Foursquare ist ein sogenannter „location based service“, der es einem ermöglicht, sich an einzelnen Orten mittels Smartphone „einzuchecken“, Tipps zu hinterlassen, sich mit anderen Foursquare-NutzerInnen zu vernetzen usw. Übrigens: als „Mayor“ gibt es Rabatt auf die Nutzung unserer Sauna!

Foursquare

[/toggle]