Inter-Action! … Deutsch-franzöisch-bosnische Begegnung in Hüll und Sarajevo

Zwei wunderbare Wochen mit rund zwanzig wunderbaren jungen Menschen aus Bosnien, Deutschland und Frankreich sind um. Beachvolleyball am Elbufer in Krautsand oder baden im eiskalten Bergfluss in Bosnien, Tanzen um den Straßenmusiker mitten auf der Reeperbahn oder bei Sternenlicht ganz oben auf dem Dach der „Gelben Festung“ von Sarajevo und vor allem die Workshoparbeit, Sprachanimation und das Theaterspiel mit täglichen Experimenten, Wagnissen und unglaublicher Kreativität machten diese beiden Wochen unvergesslich. In Hüll wurde u.a. auch noch ein Musikvideo für Adamstown inszeniert, in Sarajevo ein gemeinsam erarbeitetes Theaterstück aufgeführt.

Die strahlenden Gesichter auf dem Gruppenphoto aus der Backstage nach der Theateraufführung sind voller Freude und Stolz: den aus den Geschichten und Figuren, die sie eigenständig durch Improvisation erfunden und erarbeitet haben, ist in zwei Wochen ein einstündiges Theaterstück geworden. Aus den Diskussionen und Szenen zum Thema „Menschenrechte“ wurde eine Story, die die Entstehungsgeschichte der Menschenrechte- Deklaration erzählt. Die Zuschauer sind so begeistert, dass viele der Einladung folgen und für die finale Szene die Bühne stürmen um mit den Figuren gemeinsam zu tanzen und einen historischen Moment: die Geburtsstunde der Deklaration zu feiern. Der Abschied fällt keinem leicht aber es sind Nummern, Adressen und Versprechungen ausgetauscht sich unbedingt wiederzusehen. Am liebsten bei der neuen Ausgabe von #interAction zwischen Hüll, Sarajevo und Carcassonne.


Gefördert mit Mitteln des deutsch-französischen Jugendwerkes DFJW
Gefördert mit Mitteln des deutsch-französischen Jugendwerkes DFJW

ADAMSTOWN Film- und Bildungsprojekt für ALLE

ADAMSTOWN Film- und Bildungsprojekt für ALLE

Zusammen mit dem Kooperationspartner Hüller Medienwerkstatt e.V. und  DirectorsCut.ch sowie dem Kwetu Film Institute machen wir einen neuen Film. Wir verfilmen den Comic Adamstown der Hamburger Künstlerin Verena Braun. Adamstown ist ein neues, großes Projekt, zu dem wir alle Menschen einladen: Egal wie alt, mit welcher Sprache, mit welcher sexuellen Orientierung, mit und ohne Behinderung, mit und ohne Erfahrung vor der Kamera.
Wichtig ist uns dein Interesse am Projekt: Dass du  vor der Kamera schauspielern willst. Dass du dich zusammen mit allen Beteiligten auf das Projektabenteuer einlässt. Dass du über Themen wie Inklusion, Demokratie, Gender und Diskriminierung diskutieren magst.

Information | Anmeldung

 

connecting.media – Vernetzung, Projektmarktplatz, Barcamp. (12.-14.10.2017)

connecting.media – Vernetzung, Projektmarktplatz, Barcamp. (12.-14.10.2017)

english version below

WER?

  • Junge Menschen aus Projekten des ABCs und unserer Kooperationspartner: Connecting, Hotel California / Big Earth, Remembering, dieWeltrettung.org, „Film. Sprache. Politik.“, Alles auf Anfang, Internationales Theaterprojekt …
  • Erwachsene mit unterschiedlichen Hintergründen: (Medien-)pädagog_innen, Journalist_innen, Filmschaffende, Multiplikator_innen
  • Alle Menschen zwischen 16 und 99 Jahren, die Austausch und Vernetzung zu spannenden Medien- und Bildungsprojekten suchen und mehr über neue Projekte erfahren wollen

WAS?

Im ABC Bildungs- und Tagungszentrum sind in den letzten Jahren (mit diversen Kooperationspartnern) viele verschiedene Projekte entstanden. Einige dieser Projekte haben wir gemeinsam mit jungen Menschen mit und ohne Fluchthintergrund geplant und durchgeführt.

Mit connecting.media wollen wir zwei Tage lang ganz unterschiedliche Menschen zusammenbringen und Ideenentwicklung, Vernetzung und Weiterbildung ermöglichen. Connecting.media ist offen für alle, die Interesse am Austausch und an den Themen Medien, Digitalisierung, offene Gesellschaft und Politik haben.

Wir möchten vielen verschiedenen Ideen und Akteur_innen einen Raum bieten und Alle anregen, sich einzubringen. Wir planen neben einigen Präsentationen sowie einem Projektmarktplatz am Freitag ein Barcamp (“Un-Konferenz”) am Samstag.

Unserem Projekt Connecting mit den digitalen Produkten der Teilnehmenden wollen wir bei connecting.media besondere Aufmerksamkeit widmen. Denn: Nach drei erfolgreichen Jahren Projektlaufzeit endet Connecting mit dieser Veranstaltung. Wir feiern also zum einen Abschied, aber auch Anfänge. Doch dazu mehr vor Ort.

Wir laden euch und sie herzlich ein, an diesem Wochenende dabei zu sein!

Wer beim Projektmarktplatz etwas zeigen oder erzählen will bitte in der Anmeldung vermerken oder uns kontaktieren. Das Programm für das Barcamp am Samstag planen wir am Samstagmorgen alle gemeinsam.

Wir stellen gerne Teilnahmebestätigungen für Arbeitgeber und Schulen aus.

WANN UND WO?

12.-14.10.2017, Beginn 17.00, Ende 18.00

ABC Bildungs- und Tagungszentrum, Bauernreihe 1, 21706 Drochtersen-Hüll

Eine Teilnahme an einzelnen Tagen ist möglich (bitte bei der Anmeldung vermerken).

Wir organisieren jeweils Donnerstag und Samstag kostenlose Shuttles von und nach Himmelpforten (letzte Station im HVV-Gesamtbereich).

PROGRAMM?

[otw_shortcode_content_toggle title=“12.10.2017″ opened=“closed“ icon_type=“general foundicon-clock“]

  • bis 17.00: Anreise, Ankommen, Kaffee und Kuchen (Shuttle ab Himmelpforten für den Zug um 16.08)
  • 17.00-18.30: Begrüßungsrunde, Organisatorisches, Kennenlernen
  • 18.30-19.30: Abendessen
  • 19.30: World Café[/otw_shortcode_content_toggle][otw_shortcode_content_toggle title=“13.10.2016″ opened=“closed“ icon_type=“general foundicon-clock“]
  • 8.30-9.30: Frühstück
  • 9.30-10.00: Vorstellung des Programms
  • 10.00-11.00: Von ABC bis Zukunftspläne. Projekte, Ideen, Best Practices aus der (politischen) Bildungsarbeit
  • 11.30-13.00: Journalistisches Projekt Connecting: Was war, was bleibt, was wird? (präsentiert von Teilnehmenden des Projektes Connecting sowie Birte Frische)
  • 13.00-14.30: Mittagessen
  • 14.30-15.30: Projektmarktplatz – Ausstellung, Präsentationen, Filmscreenings aus verschiedenen Projekten, Austausch (wer eigene Projekte oder Filme hat die er oder sie hier gerne zeigen möchte, kann sich gerne bei uns melden)
  • 15.30-16.00: Kaffeepause
  • 16.00-18:30: Projektmarktplatz – Ausstellung, Präsentationen, Filmscreenings aus verschiedenen Projekten, Austausch
  • 18.30: Abendessen[/otw_shortcode_content_toggle][otw_shortcode_content_toggle title=“14.10.2016″ opened=“closed“ icon_type=“general foundicon-clock“]
  • 8.30-9.30: Frühstück
  • 9.30-11.00: Einführung in das Format Barcamp und Sessionplanung. Was ist ein Barcamp? Eine Art Un-Konferenz wo jede/r etwas anbieten kann – das kann alles sein. Mehr Informationen hier.
  • 11.00-11.45:  Session 1 zu verschiedenen Themen mit Fokus auf Politik im Digitalen, Möglichkeiten politischer Beteiligung im Internet, Nutzung digitaler Werkzeuge in der Bildungsarbeit
  • 12.00-12.45:  Session 2
  • 13.00-14.30: Mittagessen
  • 14.30-15.15: Session 3
  • 15.30-16.15: Session 4
  • 16.15-16.30: Kaffeepause
  • 16.30-18.00: Abschluss & Ausblick, Feedback
  • 18.00: Abreise [/otw_shortcode_content_toggle]

Wir stellen gerne Teilnahmebestätigungen für Arbeitgeber und Schulen aus.

KOSTEN?

Die Teilnahme an der Veranstaltung ist durch Fördergelder kostenfrei.

Die Übernachtung in Doppel- oder Mehrbettzimmern und Vollverpflegung vor Ort ist inbegriffen.

ANMELDUNG?

Die Anmeldung erfolgt online über dieses Formular.

 


 

WHO?

  • Young people from projects of the ABC and our cooperation partners: Connecting, Hotel California / Big Earth, Remembering, dieWeltrettung.org, „Film. Language. Politics. „Sommermediensprachcamp, Alles auf Anfang, international theater project,…
  • Adults with different backgrounds: (media) educators, journalists, filmmakers, multipliers
  • All people between 16 and 99 years who are looking for exchange and networking with exciting media and education projects and want to learn more about new projects

WHAT?
In the ABC Bildungs- und Tagungszentrum many exciting projects have been carried out in recent years (with various cooperation partners).  We planned and carried out some of these projects together with young people with and without a flight background.

With connecting.media, we want to bring together very different people for two days and enable the development of ideas, networking and education. Connecting.media is open to all who are interested in exchange and the topics media, digitalization, open society and politics.

We would like to offer a space for many ideas and actors and encourage everyone to contribute. We are planning a few presentations and a project marketplace on Friday and a Barcamp („Un-Conference“) on Saturday.

We would like to pay special attention to our project Connecting with the digital products of the participants at connecting.media. As after three successful years of the project, Connecting will end with this event. So we are celebrating a farewell, but also beginnings. But more about that on site.

We cordially invite you to join us this weekend!

If you want to show or tell something on the project marketplace, please write it in the application form or contact us. The program for the Barcamp on Saturday will be planned on Saturday morning all together.

WHERE AND WHEN?
12th – 14th of October 2017, Start 17.00, End 18.00
ABC Bildungs- und Tagungszentrum, Bauernreihe 1, 21706 Drochtersen-Hüll.

Participation on individual days is possible (please note when registering).

We organize free shuttles to and from Himmelpforten on Thursday and Saturday (last stop in the HVV area).

PROGRAMM?

<

p style=“text-align: left;“>[otw_shortcode_content_toggle title=“12.10.2017″ opened=“closed“ icon_type=“general foundicon-clock“]

Thursday, 12th of October

  • until 17.00: Arrival, coffee and cake (shuttle from Himmelpforten for the train at 16:08)
  • 17:00-18:30 Greeting, organizational matters, getting to know each other
  • 18:30-19:30 Dinner
  • 19:30: World Café [/otw_shortcode_content_toggle][otw_shortcode_content_toggle title=“13.10.2016″ opened=“closed“ icon_type=“general foundicon-clock“]

Friday, 13th of October

  • 8:30-9:30: Breakfast
  • 9:30-10:00: Presentation of the program
  • 10:00-11:00: From ABC to future plans. Projects, ideas, best practices from (political) education
  • 11:30-13:00 Connecting, a journalistic project – What was, what remains, what will be? a journalistic media project (presented by participants of the project Connecting and Birte Frische)
  • 13:00-14:30 Lunch
  • 14:30-15:30 Project marketplace: exhibitions, presentations, film screenings from different projects, exchange (who has his own projects or films he or she would like to show here, can contact us)
  • 15:30-16:00: Coffee break
  • 16.00-18:30: Marketplace for projects: exhibitions, presentations, film screenings from different projects, exchange (who with own projects or films does he or she wants to show – feel free to contact us)
  • 18.30: Dinner [/otw_shortcode_content_toggle][otw_shortcode_content_toggle title=“14.10.2016″ opened=“closed“ icon_type=“general foundicon-clock“]

Saturday, 14th of October 

  • 8:30-9:30: Breakfast
  • 9:30-11:00: Introduction to the format Barcamp and session planning. What is a Barcamp? Basically it is an un-conferece where everybody is free to offer something – that can be anything. More information here.
  • 11:00-11:45: Session 1 about different topics with a focus on media, digitization, open society and politics
  • 12:00-12:45 Session 2
  • 13:00-14:30 Lunch
  • 14:30-15:15: Session 3
  • 15:30-16:15: Session 4
  • 16:15-16:30: Coffee break
  • 16:30-18:00:Conclusion & outlook, feedback
  • 18.30: Departure  [/otw_shortcode_content_toggle]

COSTS?

The participation in the event is free thanks to funding money.

Overnight stay in double or shared rooms and full catering on site is included.

REGISTRATION?
You can register online via this form.

Neuer Termin: „Wie woll(t)en wir leben?“ (4.-6.8. und 20.-22.10.17)

Neuer Termin: „Wie woll(t)en wir leben?“ (4.-6.8. und 20.-22.10.17)

Erlebte Geschichte(n) teilen und voneinander lernen

Die für Juli und August geplanten Workshops werden aus organisatorischen Gründen im August und Oktober stattfinden.

Welche Ideen für ein gutes Leben vereinen und trennen Enkelkinder- und Großelterngeneration heute?

Wie weit weg sind die Jugendträume der Großeltern von denen der Enkelkinder? Welche Wünsche und Gedanken beschäftigen die Generation der Großeltern heute? Während die Welt der einen sich entschleunigt, nehmen die anderen Fahrt auf. Die Generationen und ihre Lebenswelten entfernen sich mit den Jahren voneinander. Die häufig enge Verbundenheit der Kinderjahre zu den Großeltern verliert an geteilter Zeit, viele Geschichten und Gedanken bleiben unerzählt. Waren es die gleichen Visionen, die erst Großeltern und später deren Kinder angetrieben haben und nun die Enkelkinder beschäftigen?

An zwei Workshop-Wochenenden erhalten Enkel- und Großelterngeneration den Raum, Geschichten zu teilen und in unterschiedlichsten Formaten aufzuzeichnen. Neben kleineren Austausch- und Lerneinheiten zum Thema Geschichtenerzählen, gibt es die Möglichkeit Geschichten in Tonaufnahmen, Podcasts* und illustrierte Comics umzusetzen. Wir möchten gerne den Raum bieten, voneinander zu lernen, Episoden aus dem eigenen Leben in Geschichten zu verpacken, aber auch zuzuhören, Erfahrungen auszutauschen und mit Hilfe kleinerer und größerer technischer Kniffe und Hilfsmittel weiterzugeben. (*Podcast = Mediendatei (Audio oder Video), die über das Internet abonniert werden kann)

Wir werden viel Zeit in Zweiergruppen verbringen und uns gemeinsam in einen intensiven Austausch begeben über Themen, die alle Seminarteilnehmenden gemeinsam auswählen und gestalten.
Der Seminarort bietet sich auch sehr dafür an, beim Lagerfeuer, einem gemeinsamen Grillen und/oder Spaziergängen ins Plaudern zu kommen.

„Wir“, das sind Ute Tschirner (30) und Maria Schmidt (30), Enkelinnen, interessiert an Geschichten, Lebensperspektiven und Ideen für das gute Leben.

Zielgruppe: ca. 16 Menschen zwischen ungefähr 18-30 und 60-80 Jahren; gerne Enkelkinder mit einem Teil ihrer Großeltern; am besten aus dem Großraum Hamburg und Niedersachsen
Termine: 4.-6.8. und 20.-22.10.17; jeweils Freitag Nachmittag bis Sonntag 17 Uhr; bitte möglichst für beide Termine zusagen
Ort: ABC Bildungs- und Tagungszentrum e.V. | Bauernreihe 1 | 21706 Drochtersen-Hüll
Übernachtung: in altem, restauriertem Bauernhaus in 2-4 Bettzimmern; nach Rücksprache auch Einzelzimmer möglich
Verpflegung: Frühstück/Mittag/Kaffee und Kuchen/Abendessen. Nach Wunsch vegetarisch oder vegan; bei Allergien bitte rechtzeitig Bescheid geben
Kosten: 60-150€ nach Selbsteinschätzung für beide Wochenenden, inklusive Übernachtung, Vollverpflegung und Seminarmaterialien. Solltet ihr den Teilnahmebeitrag nicht aufbringen können, bitte melden – wir finden eine Lösung.
Anreise: selbstorganisiert; eine Abholung am Bahnhof Himmelpforten (HVV-Gesamtbereich) in Kleingruppen kann organisiert werden
Anmeldung: über unser Online-Formular (s.u.), bei Bedarf ggf. auch telefonisch

Inhaltliche Informationen auf Anfrage an ute.tschirner@posteo.de, 0176 410 377 63. Wenn ihr selbst Illustratorinnen und Audio-Expertinnen seid oder besondere Erfahrungen im Geschichten-Erzählen habt, gebt das gerne bei der Anmeldung mit an, wir freuen uns über gemeinsame Workshop-Arbeit.

Ansprechpartnerin für organisatorische Fragen:
Birte Frische, bf@abc-huell.de, 0151/20187528

BIG EARTH Premierenwochenende (15./16.04.2017)

BIG EARTH Premierenwochenende (15./16.04.2017)

Vier Jahre Arbeit für 108 Minuten Film.

Über Ostern findet endlich das große Premierenwochenende von BIG EARTH statt.

Während vier Jahren haben mehr als 100 junge Menschen aus aller Welt zusammen mit professionellen Filmemachenden, Theaterschaffenden, Pädagoginnen und Pädagogen einen abendfüllenden Langspielfilm gedreht. Als Grundlage für das Drehbuch dienten Geschichten, Episoden und Erlebnisse, welche die Jugendlichen erzählten oder sich im Laufe der vier Jahre Arbeit ergaben.

BIG EARTH ist mehr als ein Spielfilm: BIG EARTH erzählt direkt an den Menschen, lässt Realität zur Fiktion werden und erlebt gleichzeitig, wie die Fiktion von der Realität eingeholt wird.

Die Vorpremiere findet in den Harsefelder Lichtspielen am 15. April um 11:00 Uhr statt und wird von der Niedersächsischen Landeszentrale für politische Bildung unterstützt.

Die Premiere findet im Kino Alabama auf Kampnagel in Hamburg statt.
Am 16. April um 14:00

PREMIEREBILD-1170x1094

Zum Inhalt: Ein altes, etwas herunter gekommenes Hotel im alten Land wurde zu einer Flüchtlingsaufnahme umgebaut. Die jungen Menschen, welche dort wohnen, müssen sich mit den Gegebenheiten arrangieren. Neben den desolaten Wohnbedingungen erschweren Streitigkeiten untereinander und mit der Dorfjugend und die Angst vor einer Abschiebung ihren Alltag. Ihre Geschichte führt vom grauen Alltag im Hotel über ein Spiel um ein Menschenleben, eine Abschiebung bis hin zu einer Castingshow für einen Fernsehsender. Immer wieder am Rand der Katastrophe wandern die Protagonistinnen auf dem Pfad zwischen Mut und Verzweiflung, Witz und Dunkelheit, Solidarität und Verrat bis zum großen Finale, wo es gilt, Farbe zu bekennen.

BIG EARTH ist ein Spiegel der europäischen Flüchtlingspolitik, vorgehalten von betroffenen Menschen. BIG EARTH ist die große Suche nach einer inklusiven, solidarischen und grenzenlosen Welt.

DirectorsCut.ch
ABC Bildungs- und Tagungszentrum e.V.
Hüller Medienwerkstatt e.V.

Für Nachfragen:
Patrick Merz (Regisseur, Künstlerischer Leiter, DirectorsCut.ch)
pmerz(at)directorscut.ch

Henning Wötzel-Herber (Produktion, Bildung)
hwh(at)abc-huell.de

Weitere Projektmitarbeiter_innen: Christina Heitfeld, Andrea Keller, Roberto Alexis Rodríguez Suárez, Susanne Harnisch, Meisam Amini, Frauke Vogel, Benno Gut, Christoph Knödler, Juan Romero, Pierro Istrice, Judith Rieder, Maika Viehstädt, Ina Meier

Projektleitung für „Alles auf Anfang“ bei der Hüller Medienwerkstatt gesucht

Projektleitung für „Alles auf Anfang“ bei der Hüller Medienwerkstatt gesucht

Wir möchten euch und sie auf eine Stellenausschreibung aufmerksam machen. Unser Kooperationspartner, die Hüller Medienwerkstatt, sucht eine Projektleitung für ein Medienprojekt:

 

Für das am 1.10.2016 beginnende Projekt “Alles auf Anfang – Filmarbeit mit jungen Geflüchteten in der Region” des in Drochtersen-Hüll (bei Stade) ansässigen Vereins Hüller Medienwerkstatt suchen wir – befristet auf drei Jahre für 30h/Woche – eine Projektleitung.

 

Über das Projekt:

Wir möchten junge Geflüchtete über die Arbeit mit dem Medium Film in ihrer Sprachkompetenz und ihrer Ausdrucksfähigkeit stärken. Bei mehrtägigen Workshops werden Grundkenntnisse des Filmemachens zur öffentlichen Artikulation und ein Einstieg ins Deutsch-Lernen vermittelt. Durch regionale Vorführungen ihrer Filme werden sie mit ihren Themen, Meinungen und Perspektiven vor Ort sichtbar. Durch weiterführende Angebote können sie Zugang zur regionalen Szene junger Filmschaffender bekommen. Eine Projektplattform mit ihren Filmen ermöglicht einen vielschichtigen Einblick in ihre Lebenswelt. Auf einer mobilen Webseite bzw. App entsteht außerdem nach und nach ein filmischer Grundwortschatz, der die Projektteilnehmenden überregional mit anderen Deutschlernenden verbindet und ein nachhaltiges Lernangebot schafft.

 

Aufgaben:

  • Projektleitung
  • Öffentlichkeitsarbeit
  • Teilnehmendenakquise, Kontakt zu und individuelle Unterstützung der Teilnehmenden im Projektverlauf
  • Zusammenstellung des medien- und sprachpädagogischen Teams und fachliche, organisatorische und technische Unterstützung bei der Durchführung der Werkstätten bzw. eigene praktischen Durchführung der Werkstätten selber
  • Gestaltung und Pflege des Onlinemagazins
  • Verwaltungstätigkeiten und Seminar- bzw. Projektabrechnung
  • Konzeptuelle Weiterentwicklung der Projekte und Strukturen der Hüller Medienwerkstatt


 

Anforderungen:

  • Hochschulabschluss und berufliche Erfahrungen in den Bereichen Pädagogik und Projektmanagement, nach Möglichkeit auch im Bereich Film/Medien
  • Umfassende Kenntnisse in Projektorganisation und -durchführung, Finanzmanagement und Öffentlichkeitsarbeit
  • Kultur- und gendersensibler Zugang zur Zielgruppe
  • Ausgeprägte Kommunikations- und Kooperationsfähigkeiten sowie eine hohe soziale Kompetenz, starke Kontaktfreudigkeit, sicheres Auftreten und Teamfähigkeit
  • Gute Kenntnisse mit kollaborativen Webtools (GoogleDocs, Etherpads usw.), Social Media-Diensten (WordPress, Twitter, Instagram, Facebook) sowie Office-Programmen
  • Fremdsprachenkenntnisse erwünscht


 

Die Arbeitszeiten sind flexibel und können anteilig auch im Homeoffice erledigt werden. Das Gehalt ist angelehnt an TVÖD 13.

 

Bewerbungen bitte per e-Mail bis zum 15.8.. Auf Wunsch können wir gerne eine ausführliche Projektbeschreibung zuschicken. Auch Nachfragen gerne an:

bewerbung@hueller-medienwerkstatt.de, Ina Meier

HüllerMedienWerkstatt | Bauernreihe 1 | 21706 Drochtersen-Hüll | http://hueller-medienwerkstatt.de | 04775-898480

Die Ausschreibung ist auch hier zu finden: http://hueller-medienwerkstatt.de/aktuelles/

 

Über die Hüller Medienwerkstatt:

Ziel des Vereins Hüller Medienwerkstatt e.V. mit Sitz in Drochtersen-Hüll ist die Förderung der Jugendhilfe und der Soziokultur. Im Rahmen der Jugendhilfe sollen Jugendliche im ländlichen Raum und bildungsbenachteiligte Jugendliche gefördert und unterstützt werden. Der Satzungszweck wird verwirklicht insbesondere durch kulturelle Workshops und andere Veranstaltungsformen, die Jugendliche unterstützen, ihre künstlerischen Ausdrucksmöglichkeiten zu erproben, zu erweitern und gezielt für die Gestaltung ihrer Lebenswelt einzusetzen. In den letzten Jahren haben wir mit unserem Kooperationspartner ABC Bildungs- und Tagungszentrum e.V. u.a. die Projekte http://hotelcaliforniafilm.de, http://mymusic.abc-huell.de und http://hueller-jugendfilmfest.de durchgeführt.

5€ für die Erinnerung – unterstützt unser Crowdfunding für REMEMBERING

5€ für die Erinnerung – unterstützt unser Crowdfunding für REMEMBERING

REMEMBERING lebt von dem Engagement und der Zeit, die all unsere Autoren, Filmemacher, Redakteure, Editoren, wissenschaftlichen Berater, Trainer, Pädagogen, Programmierer, Übersetzer und Designer investieren – immer für sehr wenig Geld, in vielen Fällen auch einfach umsonst. Ohne diese Leidenschaft wäre REMEMBERING überhaupt nicht denkbar.

Wir haben für die Idee viel Zuspruch und einige finanzielle Unterstützung bekommen. Unsere Förderer sorgen dafür, dass es überhaupt zur Begegnung zwischen jungen Israelis und Deutschen kommt. Sie machen es möglich, das Equipment anzuschaffen, das die Teilnehmer brauchen. Und wir können die Workshops durchführen die notwendig sind, damit unsere Teilnehmer das notwendige Handwerkszeug bekommen, um ihre Geschichten erzählen zu können. Dafür sind wir sehr dankbar.

Und trotzdem, – sagen wir es, wie es ist – fehlt uns noch viel Geld, damit REMEMBERING am Ende so aussieht, wie wir uns das wünschen. Denn schließlich wollen wir, dass REMEMBERING auch Euch, unseren Lesern und Zuschauern, gefällt, Zusammenhänge einordnet und erklärt, kurz: Euch helfen und vielleicht inspirieren kann bei Eurer eigenen Auseinandersetzung. Deshalb bitten wir um Eure Unterstützung unserer Crowdfunding-Kampagne:

https://www.nordstarter.org/remembering

Ab sofort kann das Projekt mit Geld unterstützt werden, im Gegenzug bekommt ihr Dankeschöns – z.B. ein Buch, eine Einladung zur Projektpräsentation, eine persönliche Videobotschaft oder bei einer größeren Spende einen Workshop zu multimedialen Erzähltechniken.

Jeder Betrag hilft uns. Und jeder Facebook-Post, jede eMail oder jeder Anruf, mit dem ihr Dritte von unserem Vorhaben informiert. Also: spread the word!

Danke!

Medien ohne Grenzen : Wir erstellen Informationsmaterial für Schulklassen zu Flüchtlingspolitik (6.–10.04.2015)

Medien ohne Grenzen : Wir erstellen Informationsmaterial für Schulklassen zu Flüchtlingspolitik (6.–10.04.2015)

Workshop mit „Jugendliche ohne Grenzen“

Wir sammeln Informationen für Schulklassen zu Flüchtlingspolitik, Flucht, Zusammenleben, Rassismus, Duldung, Arbeitserlaubnis, Toleranz …
Die Lehrerinnen und Lehrer können dann den Film Hotel California Film zeigen. Wir liefern Informationen und Ideen für den Unterricht. Zum Beispiel zeigen wir, wie man selber einen kleinen Film machen kann. Wir entwickeln zudem einen Workshop, mit dem wir in die Schulklassen gehen.

KOSTENLOS _ jetzt anmelden.

Anreise: am Abend vom Ostermontag, 6. April
Abreise: am Freitagnachmittag, 10. April

(ACHTUNG: man kann vorher am JugendPolitCamp teilnehmen | man kann nach dem Seminar am JugendFilmFest teilnehmen)

9. Hüller JugendFilmFest (10.-12.04.2015)

Huell_Plakat_2015 webUnser kleines, aber feines Hüller JugendFilmFest wird in diesem Jahr neun Jahre alt. Vom 10. bis 12. April habt ihr dort wieder die Möglichkeit, eure Filme zu zeigen, vor anderen Jugendlichen und junge Erwachsenen zu präsentieren und von diesen Feedback zu bekommen. Auch dieses Jahr wird wieder eine vielseitige Mischung aus Nachwuchsregisseur_innen, Schauspieler_innen und Kameraleuten zusammentreffen.

Bis zum 1. April könnt ihr eure Filme einreichen und euch anmelden. Mindestens ein Filmcrew-Mitglied von jedem Festival-Film muss dabei anwesend sein.

Im Werkstattprogramm am Freitag und Samstag laufen – soweit zeitlich möglich – alle Filme, die eingereicht werden. Auch kleinere Produktionen oder Eingaben ganz junger Teams finden eine Plattform; die Kritik wird konstruktiv formuliert und macht Lust auf weitere Produktionen. Am Sonntag werden dann die Publikumspreisträger gekürt und die Förderpreise vergeben. Zudem nominiert die Jury Filme für up-and-coming, das internationale Nachwuchs Filmfestival Hannover.

Als besonderen Bonus gibt es 2015 eine Vorprämiere von sowie eine Preisverleihung für die besten Werbeclips zum Thema Alkoholprävention aus unserem Kooperationsprojekt mit dem Präventionsverein Himmelpforten.

Teilnahmebedingungen

  • Du bist zwischen 12 und 27 Jahre alt und wirst beim FilmFest anwesend sein. (Bei Gruppen mindestens eine Person.)
  • Der Film ist nicht älter als 2 Jahre und nicht länger als 15 Minuten, und er liegt im geeigneten Format vor (File-Download {z.B. per Dropbox, FTP-Server o.ä.}, Video-DVD, Daten-DVD, USB-Stick).
  • Der Teilnahmebeitrag beträgt 45 Euro ermäßigt und 60 Euro regulär für Jugendliche bis 27 Jahre (Selbsteinschätzung), 80 Euro für Erwachsene über 27 Jahre für das gesamte Wochenende inkl. Übernachtung, leckerer Verpflegung und Programm. Bettwäsche muss mitgebracht werden oder kann für 5 Euro beim ABC geliehen werden.

Bitte schreibt den Namen des Films ins Feld „Anmerkungen“. Es ist möglich, mehrere Filme einzureichen. Du kannst uns den Film per Download-Link einreichen oder als Video-DVD, Daten-DVD oder USB-Stick schicken an: ABC Tagungs- und Bildungszentrum, Bauernreihe 1, 21706 Drochtersen-Hüll.

Mehr Infos unter hueller-jugendfilmfest.de

Anmeldestart JugendPolitCamp (3.-6.4.2015)

Anmeldestart JugendPolitCamp (3.-6.4.2015)

Die Anmeldung für das vierte JugendPolitCamp, ein Barcamp für alle Interessierten zwischen 14 und 27 Jahren im ABC, ist eröffnet! Dieses Jahr findet das #jpc15 vom 3.-6.4.2015, also über Ostern, von Freitag bis Montag statt. Wir freuen uns sehr darauf und sind schon fleißig am vorbereiten.

Alle Infos sowie verschiedene Eindrücke aus den letzten Jahren (Fotos, stattgefundendene Sessions) findet ihr auf http://jpc.abc-huell.de.

Ihr könnt euch über das unten stehende Formular anmelden. Wie auch in den letzten Jahren ist die Veranstaltung  kostenlos und beinhaltet die Übernachtung und Verpflegung im ABC.

Wenn ihr auf dem Laufenden bleiben wollt:
** die Facebook-Seite zum #jpc15
** der Twitter-Account des JugendPolitCamps

Bis bald im ABC!

Zum Einstimmen das von den Teilnehmenden selbst erstellte Video vom vorletzten Jahr: