„While Filming Love“ hybrides Filmprojekt Jugendaustausch (18-27 Jahre) mit der Ukraine (parallel zum Workshop 6. bis 17.10.2021 in Prywilne/Dubno)

Wir starten nächsten Phase unserer Film- und Bildungsprojekte mit zwei Jugendaustauschen: einem deutsch-ruandischen im und einem deutsch-ukrainischen.
In den Sommer- und Herbstferien (HH und SH) findet der hybride deutsch-ukrainische Jugendaustausch statt, bei dem sich film- und interkulturell interessierte junge Menschen zwischen 18 und 27 Jahren den jeweiligen  Ländern treffen und an der Produktion und den Dreharbeiten einer filmischen Episode arbeiten können. Parallel zu dem hybriden Projekt „While Filming Love“, das inhaltlich an das  Projekt Lingua Amoris anknüpft findet in Ruanda der Dreh zu Lingua Amoris statt:
Lingua Amoris ist ein Film- und Bildungsprojekt, das sich dem Thema „Liebe“ aus einer Perspektive nähert, die versucht, verschiedene Formen der Liebe außerhalb der Norm zu erforschen.  Die Idee ist, einen Film in acht Episoden zu drehen. Jede Episode setzt die Geschichte fort, aber die Hauptfiguren werden in jeder Episode von anderen Menschen gespielt und ändern damit auch Gender, Identität, ihre sexuelle Orientierung, ihren Körper, ihren rechtlichen Status und natürlich auch ihren sozialen und politischen Kontext. 

Bei Interesse schickt bitte eine E-Mail an
Henning Wötzel-Herber:
hwh(at)abc-huell.de (oder telefonisch 0151-58571695 melden) dann lassen wir euch weitere Informationen zukommen.

Gefördert durch die Stiftung evz – Erinnerung Verantwortung Zukunft 

Perspektive/ Перспектива – Filmprojekt & Workshops für junge Erwachsene (13. – 14.11.21 und 03.12 – 05.12.21)

Kurzfilme, Interviews und Videoblogs oder Content für Deine sozialen Kanäle. Alles kann Kunstwerk oder ein aussagestarkes Statement sein. Denn im Projekt „Perspektive/ Перспектива“ geht es um Dich und Deine Geschichte. Welches Medienformat spricht Dich an, um Deine Story zu erzählen?

Die Workshops richten sich an Spätaussiedlerinnen und Spätaussiedler im Alter von 18 bis 35 Jahren, die in Niedersachsen wohnhaft sind. Du kannst teilnehmen, egal ob Du erst ein paar Monate in Deutschland bist und keine oder wenige Deutschkenntnisse hast oder ob Du schon länger in Deutschland lebst oder hier geboren bist. Bei Bedarf ist eine Übersetzung ins Russische möglich.

Filme und andere audio-visuelle-Medienprodukte selbst zu produzieren, gehört mittlerweile zur selbstverständlichen Erwartung der modernen Zeit. Doch gibt es mehrere Perspektiven, die eine Geschichte ausmachen: Erzählperspektiven, Kameraperspektiven, gesellschaftliche Perspektive und vieles mehr. Den Umgang mit diesen Perspektiven kannst Du im ABC Bildungs- und Tagungszentrum in Drochtersen-Hüll (bei Stade) erlernen. Dort unterstützt man Dich in der Ideenfindung, beim Drehbuchschreiben, beim Videoschnitt und dem technischen Umgang mit professionellem Equipment. Deine eigene filmische Perspektive kannst nur Du der Welt zeigen. Es spielt keine Rolle, ob Du Erfahrung im Bereich der Videoproduktion hast oder nicht. Bringe Dich und Dein Interesse mit, alles andere wird Dir im ABC Bildungs- und Tagungszentrum zur Verfügung gestellt.

In einer Fortbildung, die in zwei Workshops-Sets in Drochtersen-Hüll durchgeführt wird, bist Du eingeladen, Dich mit den Themen Herkunft und Geschichte, Fake News, politische Bildung, Kultur und Sport auseinanderzusetzen. Du hast die Gelegenheit, Dich von Fachleuten im Bereich Film und Medien, Gesellschaft und Politik wie auch Sport und Kultur fortzubilden. Die Referentinnen und Referenten werden Dir einen Input zur Arbeit an eigenen Filmideen, Video- und Audiobeiträgen geben.

Als Teilnehmende/r am Projekt „Perspektive/Перспектива“ wirst Du die Möglichkeit bekommen, Deinen Kurzfilm und Videobeitrag im Internet sowie im Rahmen einer Abschlussveranstaltung mit der Landesbeauftragten Editha Westmann im Herbst 2022 in Hannover vor Publikum zu präsentieren.

Die Kosten werden vom Niedersächsischen Ministerium für Wissenschaft und Kultur getragen. Das Projekt wird zusätzlich gefördert durch die Niedersächsische Lotto-Sport-Stiftung.

 

Blocktermine für das Projekt „Perspektive/ Перспектива“
13. und 14. November 2021 3. und 5. Dezember 2021

Optional
Als Teilnehmende/r am Projekt „Perspektive/ Перспектива“ kannst Du außerdem beim Internationalen Filmcamp (2. bis 8. August 2021) mitmachen. Mehr zum Internationalen Filmcamp https://www.abc-huell.de/2021/06/25/international-film-camp-02-08-august-2021/ und ar@getthenumberfilm.com

Rückfragen und Anmeldung unter
oo@abc-huell.de (Olesya Orlova)

perspektive.abc-huell.de [googleapps domain=“docs“ dir=“forms/d/e/1FAIpQLScSeo2UiGsJQsYc0Pz7SwxFrwQt42G_F3JWI6vnnpptpLc6hg/viewform“ query=“embedded=true“ width=“640″ height=“1895″ /] 

International Film Camp (02.-08. August 2021)

(deutsche Version weiter unten)

Summer holidays in Hüll (near Hamburg) with a great program…
Do you like films? Would you like to learn more about the history of film? Would you like to experiment with others by creating your own short films? Have you ever wondered what film has to do with justice? What can film contribute to social change?

In this camp, you can look forward to seven days of creative exploration of political issues, acting and audiovisual creation. This year the host country is Ukraine, so together we will discover a little about the film tradition of this country. While having fun and observing the necessary hygiene measures both in the activities and in the accommodation.

The camp is open to everyone who is between 18 and 27 years old. It doesn’t matter where you come from, what language you grew up with, what body you have, how you express yourself, or how you love. This camp has zero tolerance for any form of discrimination, whether it is sexist, queerphobic, transphobic, racist, anti-Semitic, ableist, etc.

What we can do there:

  • Learning together
  • Audio-visual workshops
  • Warm-up and games
  • Theatre exercises
  • Film nights
  • Costume party
  • Linguistic animation about feelings, bodies and relationships
  • Exchange about well-known films from different countries

Cooperation seminar of Hüller Medienwerkstatt e.V. and ABC Bildungs- und Tagungszentrum e.V.

Participation fee: 25 to 100 euros according to self-assessment, incl. accommodation and full board. If you cannot afford the fee but would like to participate, please let us know! We will find a solution.

Location: ABC Bildungs- und Tagungszentrum, Bauernreihe 1, 21706 Drochtersen-Hüll, Germany.

Times:

Start on Monday, 2.8.2021, 17:30 (please be in Himmelpforten by train at 17:08).
End on Sunday, 8.8.2021, 11:30

We will organise a shuttle between Himmelpforten (last stop in the HVV area) and Hüll on the day of arrival and departure.

Questions? Contact Henning Wötzel-Herber: hwh(at)abc-huell.de, phone 0151-58571695

INTERNATIONALES FILM CAMP

Sommerferien in Hüll (bei Hamburg) mit einem tollen Programm. Magst du Filme? Möchtest du mehr über die Geschichte des Films erfahren? Möchtest du gemeinsam mit anderen experimentieren, indem du deine eigenen Kurzfilme erstellst? Hast du dich schon einmal gefragt, was Film mit Gerechtigkeit zu tun hat? Was kann der Film zum sozialer Wandel beitragen?

In diesem Camp kannst du dich auf sieben Tage der kreativen Auseinandersetzung mit politischen Themen, Schauspiel und audiovisuellem Schaffen freuen. In diesem Jahr ist das Gastland die Ukraine, so dass wir gemeinsam ein wenig über die Filmtradition dieses Landes entdecken werden. Mit Spaß und unter Einhaltung der notwendigen Hygienemaßnahmen sowohl bei den Aktivitäten als auch in der Unterkunft.

Das Camp ist offen für alle, die zwischen 18 und 27 Jahre alt sind. Es spielt keine Rolle, woher man kommt, mit welcher Sprache man aufgewachsen ist, welchem Körper man hat, wie man sich ausdrückt, oder wie man liebt. Dieses Camp hat null Toleranz für jede Form von Diskriminierung, egal ob sie sexistisch, queerfeindlich, transfeindlich, rassistisch, antisemitisch, ableistisch, etc. ist.

Was es geben kann:

  • Gemeinsames Lernen
  • Audiovisuelle Werkstätten
  • Aufwärmen und Spiele
  • Theaterübungen
  • Filmabende
  • Kostüm Party
  • Sprach-Animation über Gefühle, Körper und Beziehungen
  • Austausch über bekannte Filme aus verschiedenen Ländern

Kooperationsseminar der Hüller Medienwerkstatt e.V. und des ABC Bildungs- und Tagungszentrum e.V.

Teilnahmebeitrag: 25 bis 100 Euro nach Selbsteinschätzung, inkl. Unterkunft und Vollverpflegung. Solltet ihr den Teilnahmebeitrag nicht aufbringen können, aber wollt gerne teilnehmen, sagt uns bitte Bescheid! Wir finden eine Lösung.

Ort: ABC Bildungs- und Tagungszentrum, Bauernreihe 1, 21706 Drochtersen-Hüll, Deutschland.

Zeiten:
Beginn am Montag, den 2.8.2021, 17:30 (sei bitte mit dem Zug um 17:08 in Himmelpforten)
Ende am Sonntag, 8.8.2021, 11:30

Wir organisieren Shuttles zwischen Himmelpforten (letzte Station im HVV-Gesamtbereich) und Hüll am An- und Abreisetag.Fragen? Wende dich an Henning Wötzel-Herber: hwh(at)abc-huell.de, Telefon 0151-58571695

JavaScript ist in Ihrem Browser deaktiviert. Um unseren Ticket-Shop ohne JavaScript aufzurufen, klicken Sie bitte hier.

Webtalk: Auskotzen! (10.06.2021, 14:00-14:30 Uhr)

Männlichkeit(en), Migrantisierung & Marginialisierung

Wir starten unsere neue Webtalk-Reihe Auskotzen mit dem Schwerpunktthema „Männlichkeit(en), Migrantisierung & Marginialisierung”. Wir reden über (Hetero-)Sexismus, hegemoniale Männlichkeit(en), Rassismus, Intersektionalität und den unermüdlichen Kampf für eine gerechtere Welt.

Bild zeigt Birol Mertol beim moderieren einer Veranstaltung
Referent: Birol Mertol, Bildungsreferent bei der FUMA Fachstelle Gender & Diversität NRW, Schwerpunkt: Jungen*arbeit und kritische Männlichkeit(en), Anti-Bias, Rassismuskritik und Empowerment

Mit unserer Webtalkreihe: „Auskotzen – Ein Talk zum Umgang mit dem Druck auf Demokratie und Gleichberechtigung“ möchten wir zusammen mit verschiedenen Akteur*innen der politischen Bildung in den Austausch darüber kommen, wie sie derzeit ihre Arbeit und ihr politisches Engagement wahrnehmen.

Was bewegt sie? Wie nehmen sie aktuelle Diskurse zu Themen wie Solidarität, Gerechtigkeit und Partizipation war? Wie gestaltet sich unter den Bedingungen von Corona und vielen gesellschaftspolitischen Konfliktfeldern ihre tägliche Praxis? Und wie gehen sie mit dem – vielleicht auch persönlich empfundenen – „Druck“ um?

Der erste Webtalk am 10. Juni ist Teil des Tag der Demokratie

picture alliance / SZ Photo / Andreas Peljak; Gestaltung: iconscreen

Filmprojekt „Lingua Amoris” – Jugendaustausch (18-30 Jahre) nach Ruanda (16 Tage zwischen 29.6. und 15.7.2021)

Wir starten die zweite und dritte Phase unseres Film- und Bildungsprojekte Lingua Amoris mit zwei Jugendaustauschen: einem deutsch-ruandischen im Sommer und einem deutsch-ukrainischen im Herbst (Ausschreibung folgt).

Ein paar Eindrücke von den letzten Begegnungen erhaltet ihr in diesem Video:

Rwandan-German Youth Exchange and Youth Educators Program from ABC and Kwetu from ABC Bildungs- und Tagungszentrum on Vimeo.

In den Sommerferien findet der deutsch-ruandische Jugendaustausch statt, bei dem sich film- und interkulturell interessierte junge Menschen zwischen 18 und 30 Jahren aus beiden Ländern treffen und an der Produktion und den Dreharbeiten einer Episode für das Projekt Lingua Amoris arbeiten können.

Lingua Amoris ist ein Film- und Bildungsprojekt, das sich dem Thema „Liebe“ aus einer Perspektive nähert, die versucht, verschiedene Formen der Liebe außerhalb der Norm zu erforschen.  Die Idee ist, einen Film in acht Episoden zu drehen. Jede Episode setzt die Geschichte fort, aber die Hauptfiguren werden in jeder Episode von anderen Menschen gespielt und ändern damit auch Gender, Identität, ihre sexuelle Orientierung, ihren Körper, ihren rechtlichen Status und natürlich auch ihren sozialen und politischen Kontext. Die erste Episode wurde im Oktober 2020 in Deutschland gedreht, die Episoden zwei und drei werden in Ruanda und der Ukraine gedreht.

Wir fliegen ab Hamburg für 16 Tage zwischen dem 29.6. und 15.7.2021 nach Ruanda. Der Flug wird gebucht, sobald die Gruppe vollständig ist. Davor wird es mindestens ein Vorbereitungstreffen geben (und einen virtuellen Austausch mit der Gruppe aus Ruanda). Die Gruppe wird aus jeweils zehn Teilnehmenden aus Deutschland und Ruanda und jeweils zwei pädagogischen Leitungspersonen bestehen. Wir werden das wunderschöne Land besuchen und kennenlernen und mit den Teilnehmenden vom Kwetu Film Institute und Rwanda Cinema Centre gemeinsam an einem Filmprojekt arbeiten. Bei der Reise wird neben Bildung und Filmproduktion auch Zeit sein, um die Natur zu genießen. 

Kooperationspartner für das Projekt ist das Kwetu Film Institute in der Hauptstadt Kigali, das wir im Dezember 2017 bei unserem Fachkräfteaustausch, zum Ruanda Film Festival 2018 und für einen Jugendaustausch 2019 besucht haben. Eine Gruppe von Kwetu hat außerdem beim Dreh von Adamstown (2018) und der ersten Episode von Lingua Amoris (2020) mitgewirkt. 

Bei Interesse schickt bitte eine E-Mail an
Henning Wötzel-Herber: hwh(at)abc-huell.de (oder meldet euch telefonisch 0151-58571695). Dann lassen wir euch weitere Informationen zukommen. Das könnt ihr auch tun, wenn ihr euch für den Austausch in die Ukraine im Herbst interessiert.

Die Teilnahme am Jugendaustausch nach Ruanda kostet 350-950€ (je nach Selbsteinschätzung) inkl. Flüge, Visa, 16 Tage Programm, pädagogische Betreuung, Konzeptbearbeitung, Übernachtung und Vollverpflegung. Impfungen und Reisekrankenversicherung müssen selbst gezahlt werden.

Unter rwanda.abc-huell.de findet ihr Impressionen von vergangenen deutsch-ruandischen Kooperationen von ABC und Kwetu.

#bcpb21 🤖 – Online, in Hüll und anderswo… hybrides Barcamp für politische Bildung (4.-6.05.2021)

„Zwischen FFP2-Maske und Aluhut: Digitalisierung in Zeiten der Pandemie(und danach…)“

Ein Jahr Covid-19:

Umbrüche, Chancen, Unplanbarkeiten und digitale Transformation. Zoom-Fatigue, Methoden-Overkill und Homeschooling-Hangover. Aufbruch aus der Isolation und Sehnsucht nach Begegnung.

Mit dem BarCamp politische Bildung #bcpb21 stellen wir uns darauf ein und dem entgegen. Wir planen es als Hybridformat mit Online- und Präsenzanteilen. – Und bleiben flexibel, je nach Rahmenbedingungen.

Tag 1: 4.5.21, 13.00-17.00 Uhr (+Abendsession):
hybrid – digital + vor Ort (im ABC Hüll / Berlin [wsf+KLH] oder online)
Tag 2: 5.5.21, 9.00-17.00 Uhr (+Abendsession):
international, ganztägig, mehrsprachig, modular (im ABC Hüll / Berlin [wsf+KLH] oder online)
Tag 3: 6.5.21, 9.00- 12.30 Uhr:
Wie geht’s weiter mit hybrider Bildung? (im ABC Hüll / Berlin [wsf+KLH] oder online)

Auf bcpb.de kannst du dich kostenlos (Spenden willkommen) für das #bcpb21 anmelden.

Kurzdokumentation über unsere deutsch-ruandische Austauscharbeit

Teile unseres Films „Adamstown“ sind im Rahmen einer deutsch-ruandischen Jugendbegegnung entstanden. Und David Ndahiriwe von unserem Kooperationspartner Kwetu Film Institute hat nun eine sehr sehenswerte, knackige Kurz-Dokumentation (8 Minuten) über unsere Austauscharbeit geschnitten. 

Nächstes Jahr startet hoffentlich die nächste Reise nach Kigali. Wer das nicht verpassen will, sollte den ABC-Newsletter abonnieren.

Rwandan-German Youth Exchange and Youth Educators Program from ABC and Kwetu from ABC Bildungs- und Tagungszentrum on Vimeo.

„Scripting Love“ Deutsch-ukrainischer Austausch: Auftakt mit OnlineBarcamp am 22.11.2020

„Scripting Love“ Deutsch-ukrainischer Austausch: Auftakt mit OnlineBarcamp am 22.11.2020

Angedockt an unser neues Episodenspielfilmprojekt Lingua Amoris starten wir zur Vorbereitung unsere Filmdrehs in der Ukraine ein OnlineBarcamp für alle Interessierten.

Das OnlineBarcamp findet am Sonntag, den 22.11.2020 von 14:00-17:00 Uhr deutscher Zeit statt.

Ziel ist es, junge Menschen aus beiden Ländern in den Austausch zu bringen um Idee für unsere Filmepisode zu sammeln, die 2021 in der Ukraine (mit Menschen aus beiden Ländern) gedreht werden soll. In dem Film geht es an der Oberfläche um Liebe und Beziehungen. Vor allem aber den Ausdruck von Gleichberechtigung, Inklusivität und Diversität.

Zusammen mit professionellen Filmschaffenden und politischen Bildner_innen aus beiden Ländern sollen beim Barcamp Fragen nach Geschlechtergerechtigkeit, Meinungsfreiheit oder sexueller Orientierung diskutiert werden. Die Ergebnisse sollen in weiteren Online-Workshops weiterdiskutiert werden und in die Drehbuchentwicklung einfließen. Am Ende des Jahres soll so der erste Entwurf für die Episode 02 von Lingua Amoris stehen.

Auf dem Barcamp wird auch ein erster Rohschnitt der Episode 01 aus Deutschland zu sehen sein.

Sprachen/Übersetzungsmöglichkeiten: Deutsch, Englisch, Ukrainisch, Russisch


Gefördert durch die Stiftung „Erinnerung, Verantwortung und Zukunft“

Warteliste: Casting für „Get the Number“

Warteliste: Casting für „Get the Number“

Zurzeit sind alle Plätze besetzt; es gibt eine Warteliste.

Acht Filmsets in acht Ländern und eine gemeinsame, universelle Geschichte in acht Plansequenzen: acht Menschen träumen von ihrer Chance in der Filmwelt, acht Menschen träumen von der großen Liebe.

Das ist die Idee für „Get the Number“ (Arbeitstitel). Wir möchten diesen Film mit den unterschiedlichsten Menschen in verschiedenen Ländern umsetzen. Und beginnen werden wir in diesem Herbst in Hüll! Egal welches Geschlecht, und welche sexuelle Orientierung, egal welche kulturelle oder geographische Herkunft oder welche körperliche Verfassung. Alle ab 18 Jahren sind willkommen.

Da wir corona- und Platzbedingt nur ca. 10 Leute haben können müssen wir die Teilnehmendenzahl leider sehr stark limitieren. Darum ist nicht nur wichtig, dass ihr während des Drehs Zeit habt, sondern auch dass wir insgesamt eine heterogene, divers zusammengesetzte und auf die Geschichte passende Besetzung finden. Willkommen sind alle!

Vom 4.-6. September wird das Casting für unser nächstes Film- und Bildungsprojekt in Hamburg stattfinden. Wenn ihr Lust habt, dabei zu sein, tragt euch ins unten verlinkte Formular ein. Der Filmdreh wird vom 12.-25.10.2020 in Hüll stattfinden.

Get the Number ist eine Kooperation von Hüller Medienwerkstatt e.V., DirectorsCut.ch und ABC Bildungs- und Tagungszentrum e.V..

Anmeldung für Get the Number

Hintergründe zum Projekt: